Wer die programmiert hat, gehört zusammen mit dem, der ihre Verwendung für Umsatzsteuer-Voranmeldungen obligatorisch erklärt hat, in Patscheks und meine Therapiestunde.

Ein Grauen auf Socken - Fehler bei updates, unübersichtliche Menüführung, fürs Programm miserable Hilfe, die nur noch von der miserableren Anleitung zu den Einträgen übertroffen wird. Die Hotline kostet noch Geld, statt Schmerzensgeld auszuzahlen. Frechheit! Sollen die Ministerialbeamten mal ihre eigene Software testen, aber mindestens so oft, wie bei IKEA ein Rammbock in einen Sessel gehauen wird, um seine Stabilität unter Beweis zu stellen. Bevor so etwas nicht besser wird, braucht Bertelsmann keine Millionen für eine D-Kampagne auszustreuen.

... Ihr seid auch Deutschland, Ihr Beamten!

ELSTER - die elektronische Steuererklärung
Hotline
FAQs - Häufig gestellte Fragen Die meisten Probleme treten i. d. R. mehr als nur einmal auf. Sehen Sie deshalb bitte, bevor ...

Das einzige an dem Projekt, was unsere uneingeschränkte Zustimmung findet!

ELSTER - die elektronische Steuererklärung
Für die Steuerverwaltung vermindert sich durch die elektronische Datenübermittlung der Aufwand für die Datenerfassung und damit senken sich die Kosten. Davon profitiert letztlich auch der Bürger.

Letzlich bedeutet "zuletzt"!. Und wo ist die Erfolgsrechnung? Wer in den muffeligen Gängen alter oder in den völlig überdimensionierten Bauten neuer Finanzämter lustwandelt, merkt nicht, dass es in D auch Bürger geben könnte.

Ps: Schlimmer ists nur noch bei einigen Arbeitsämtern, aber da ist die Kundschaft meist eine andere, das kann prägen.